Seit meinem letzten Eintrag sind beinahe drei Monate vergangen, und meine Lebensumstände haben sich mal wieder verändert – wie das bei mir üblich ist 🙂 Keine gravierenden Veränderungen, mehr ein zusätzliches Bonbon. Wir leben nämlich inzwischen in Costa Rica. Ich sitze mit dem lap top auf meiner Terrasse, von der ich, über ein weites Tal hinweg, mehrere Bergrücken sehen. Der nächste Schwung Gewitterwolken rollt stetig vorbei und der Wind wird stärker, während, noch im Hintergrund, der Donner rollt. Es ist Regenzeit, was hier aber, aus touristischen Gründen, ‘grüne Saison’ genannt wird. Nach einem warmen und sonnigen Morgen regnet es gewöhnlich nachmittags für vielleicht zwei Stunden, danach bricht die Sonne wieder durch. Die Abende sind immer sehr angenehm kühl, trotz der Äquatornähe. Allerdings ist auch hier eine deutliche Klimaveränderung bemerkbar. Dieses Jahr regnet es mehr, als sonst, und die wettermässige Unterteilung des Tages ist, na ja, ziemlich unüberschaulich. Es ist besser, immer einen Schirm dabei zu haben! Die letzten paar Tage hatten wir ordentliche Schauer, die wohl auf Tropensturm Alex in der Karibik zurückzuführen sind. Das klingt jetzt so, als würde ich hier sitzen und nur rummäkeln, aber dem ist nicht so. Es regnet viel, so ist es nun mal. Dadurch sind die Temperaturen milder, als normal, was mir sehr recht ist. Denn der brutalen Sommerhitze in Texas zu entkommen, war schließlich die Hauptmotivation für unsere kleine Exkursion nach Mittelamerika! Und jetzt schüttet es derart, daß man sein eigenes Wort nicht mehr versteht. Tschüss für heute.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s